Bruderschaft Waldhausen - Krönungsmesse 2018
Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus Obergeburth Waldhausen

Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus Obergeburth Waldhausen e.V.

gegr. 1279

Die Silber der MajestätenDie Krönungsmesse der Bruderschaft St.Sebastianus und St.Vitus, Obergeburth Waldhausen in St. Anna Waldhausen-Windberg, wurde vom ehemaligen Leiter der GdG St. Peter und heutigem nichtresidierenden Domkapitular Hans-Peter Jeandree´ geleitet. Als es zur Segnung der Königssilber kam, spürte man die immer noch vorhandene Verbundenheit zur Bruderschaft.
Ein Prunkvolles Bild, dem Anlass angemessen, bereiteten auch die vielfältigen Uniformen der Schützen.

Schließlich erhielt Frank Deuß das Königssilber vom Domkapitular Hans-Peter Jeandree´ überreicht. Für einen Bruderschaftler wie Frank, die wohl höchste Auszeichnung. Seit vielen Jahren engagiert er sich für die Gruppe Zylindermänn und somit auch für die Belange der Bruderschaft. König Frank Deuß mit seinen Brudermeistern Thomas Klein und Detlev RobensEr und seine Männer brachten sich vehement bei der Errichtung des Ehrenmales der Bruderschaft ein. Er kann es gut verbergen, aber wer ihn kennt, weiß, dass er die Bruderschaft liebt und immer für sie einsteht. Ihm zur Seite gesellten sich als Brudermeister Detlev Robens, derzeitiger König der St. Vitus-Laurentius Bruderschaft Stadtmitte, sowie Brudermeister Thomas Klein. Beide gehören ebenfalls zur Gruppe Zylindermänn.

Jungkönig Simon Böker mit seinen Adjutanten Alexander Böker und Florian Marcus CorresJungkönig in diesem Jahr ist unser 2. Geschäftsführer Simon Böker. Ihm zur Seite stehen die Adjutanten Alexander Böker, ebenfalls im Vorstand als 2. Kassierer, sowie der ehemalige Bezirksjungkönig Florian Marcus Corres. Die jungen Männer gehören zur Gruppe „Preußische Offiziere“.

Das Schülerprinzenhaus wird in diesem Jahr von drei Neulingen gestellt. An der Spitze Tobias Maaßen als Schülerprinz, ihm zur Seite stehen als Ritter Kai Jaspers und Aaron Hamann. Schülerprinz Tobias Maaßen und seine beiden Ritter Aaron Hamann und Kai Jaspers Nach der Inthronisierung aller Majestäten, ging es nach dem Schlusssegen ins Pfarrheim nach Waldhausen, um die neuen Königshäuser gebührend zu feiern

Das Pfarrheim war gut besucht. Neben der eigenen Bruderschaft, fanden sich viele Freunde und Gäste aus den Nachbarbruderschaften ein. Bis weit nach Mitternacht blieben die Gäste und sorgten für einen unvergesslichen Abend. Die Majestäten 2018

Den neuen Majestäten wünscht die Bruderschaft eine glückliche und schöne Regentschaft.